Copyright 2018 - Halensee-Grundschule Berlin

Rhythmisierung

Seit dem 15. Dezember 2008 gelten an der Halensee-Grundschule folgende Unterrichtszeiten:

0. Stunde                                (Förderunterricht)

  7.30 Uhr bis   7.52 Uhr

Gleitender Anfang

  7.52 Uhr bis   8.00 Uhr

1. / 2. Stunde      

Blockbildung, wenn organisatorisch realisierbar

  8.00 Uhr bis   9.35  Uhr

Kleine Pause ohne Klingelzeichen

1. große Pause     20 Minuten

3. Stunde   

  9.55 Uhr bis 10.40 Uhr

4. Stunde  

10.45 Uhr bis 11.30 Uhr

2. große Pause     35 Minuten

5. Stunde

12.05 Uhr bis 12.50 Uhr

6. Stunde

12.55 Uhr bis 13.40 Uhr

7. Stunde

13.45 Uhr bis 14.30 Uhr


Generell liegt der Förderunterricht Deutsch und Mathematik zeitlich vor dem Regelunterricht, beginnt also um 7.30 Uhr und endet um 7.52 Uhr. Dadurch müssen Kinder zur Förderung weder aus dem Regelunterricht genommen werden noch nach Unterrichtsschluss länger bleiben. Der reguläre Unterricht startet nach einer achtminütigen Pause um 8.00 Uhr. Zwischen den ersten beiden Unterrichtsstunden entfällt das Klingeln, sodass dieser Unterrichtsblock nicht unterbrochen wird. Eine Blockbildung wird, sofern sie organisatorisch realisierbar ist, angestrebt. Hier geben fest verankerte Rituale dem Schultag die nötige Struktur und Klarheit, damit sich die Schüler anschließend konzentriert ihrer Arbeit widmen können.

Im JüL-Bereich stärken gemeinsame Pausen und Frühstückszeiten das Miteinander. Zurzeit werden in jeder JüL-Gruppe vier Stunden geteilt unterrichtet, d.h. in jeweils vier Unterrichtsstunden sind nur die Erst- oder Zweitklässler anwesend, während die andere Gruppe in den VHG-Räumen von Erzieher/innen betreut werden.

Nach dem Unterricht übernehmen die Erzieher/innen ihre Gruppen, begleiten die Kinder zum gemeinsamen Essen und unterstützen sie bei der Erledigung der Hausaufgaben.

Projekte

Unser Schwerpunkt

Unser Schwerpunkt

Team

Team